Tagungsvorankündigung: Am 2. Dezember findet die Interdisziplinäre Tagung 2016 mit dem Fokus auf das Medienhandeln der „Lückekinder“ in München statt #IdT16

Die Tagung beleuchtet den Übergang zwischen Kindheit und Jugend aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen. Im Fokus stehen die Medienvorlieben und das Online-Handeln der Heranwachsenden unter den gegebenen medialen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Diskutiert werden gesellschaftliche, pädagogische und politische Konsequenzen.

Veranstaltungsort ist die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM), Heinrich-Lübcke-Straße, 81737 München

Veröffentlicht unter IdT16

Programm der Tagung am 02. Dezember 2016

Ankündigungstext zur Tagung

Der Übergang zwischen Kindheit und Jugend ist eine sehr herausfordernde Lebensphase. Neben den Veränderungen auf körperlicher, geistiger und psychischer Ebene müssen die Heranwachsenden den Übergang in weiterführende Bildungsinstitutionen im schulischen
und außerschulischen Bereich bewältigen. Ihr Bewegungsradius erweitert sich, sie erschließen sich neue physische, aber auch mediale Lebensräume, insbesondere durch mobile Online-Medien. Dabei verlassen sie Schonräume der Kindheit, finden Zugänge zu immer mehr Handlungsfeldern der Jugend- und Erwachsenenkultur und werden zunehmend in Verantwortung genommen.

Die Referentinnen und Referenten thematisieren diese Lebensphase aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven, beleuchten die Medienvorlieben und das Online-Handeln Heranwachsender unter den aktuellen medialen und rechtlichen Rahmenbedingungen und diskutieren gesellschaftliche und politische Konsequenzen.

Moderation: Marcus Richter (Deutschlandradio Kultur/Radio Fritz)

10.30     Anmeldung

11.00     Grußworte der Veranstalter

11.20     Mediale Figuren und Themen der 10- bis 14-Jährigen in Fernsehen und Literatur
Moderierter Dialog zwischen Michael Gurt (FLIMMO) und Christine Knödler (freie Journalistin)

11.45     Entwicklungsaufgaben und Peerbeziehungen im frühen Jugendalter
Prof. Dr. Maria von Salisch, Leuphana Universität Lüneburg

12.30     Mittagspause

13.15     Bildungserfolge und -übergänge in der Adoleszenz
Prof. Dr. Rudolf Kammerl, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

13.55     Vorgeschmack auf das Erwachsensein: Von der Kindheit zur Jugend im Recht
Stephan Dreyer, Hans-Bredow-Institut Hamburg

14.35    Kaffeepause

15.00    Mobil und online im Übergang: Ergebnisse aus dem ACT ON!-Monitoring
Dr. Ulrike Wagner und Christa Gebel, JFF

15.40    Podiumsdiskussion mit den Referentinnen und Referenten:
Handlungsnotwendigkeiten für Medienpädagogik, Medien und Politik

16.30    Ende der Veranstaltung

Download-Angebot zur Tagung:

Kalender-Datei (ics): interdisziplinaere-tagung-_zwischen-kindheit-und-jugend_-idt16

Flyer (pdf): IdT16_Zwischen_Kindheit_und_Jugend

Medien- und Konsumhandeln sind untrennbar verbunden – Kurzbericht zur #idt15

Kurzbericht zur 11. Interdisziplinären Fachtagung „.medien ..konsum …kultur“ am 4.12.2015 in der BLM Größtmögliche Selbstbestimmung im Medienhandeln von Kindern und Jugendlichen, maximale Transparenz von Werbe- und Konsumprozessen sowie umfassende politische Bildung zur Erlangung von Autonomie gegenüber den Interessen Dritter – … Weiterlesen

Einstimmung ins Thema – drei Videos

Jugendliche werden online sichtbar als Expertinnen und Experten in der Konsumwelt – und Jugendliche finden Anerkennung, wenn sie sich als Expertinnen bzw. Experten zeigen

Konsumhandeln als Inhalt der Artikulation

 

 

 

Kritik der Konsumgüter – Unboxing als Verbraucherbildung?

 

 

 

Das Spielen mit massenmedialen Inszenierungsformen als Aneignungsform

‚Geh und spiel mit dem Riesen!‘ – Ausstellung über das in einer industrialisierten und ökonomisierten Gesellschaft funktionierende Kind

spielen

Am Abend nach der Tagung findet in der Villa Stuck die Preisverleihung des mobilclipfestivals statt. In der Zwischenzeit haben Gäste der #idt15 die Gelegenheit die Ausstelltung ‚Geh und spiel mit dem Riesen!‚ in der Villa Stuck (kostenfrei) anzusehen. Über die … Weiterlesen

…Kultur-Programm zur #idt15 – Das mobile clip festival 2015 in der Villa Stuck

Außenaufnahme der Villa Stuck mit lightpainting Schriftzug "mobile clip festival"

„klein kurz deluxe“ ist das Motto beim mobile clip festival. Bei der Preisverleihung des einzigartigen bundesweiten Mobileclipwettbewerbs kann man die kreativen filmerischen Potenziale der Mobiles (Handy, Smartphone, Tablet) bewundern. Hier wird der technische Alleskönner zum perfekten kreativen Werkzeug und Medienkonsum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter IdT15